Herzlich Willkommen und vielen Dank für Ihr Interesse am LUCAS Thoraxkompressions-System!

Auf dieser Seite erhalten Sie die wichtigsten Informationen über das LUCAS Thoraxkompressions-System.
Weitere Informationen entnehmen Sie der englischen lucas-cpr.com-Webseite, mit Links zu klinischen Veröffentlichungen,
noch detaillierteren Angaben zum Gerät, Filmen und Fotos sowie den neuesten Nachrichten (alles in englischer Sprache). 

LUCAS – Ihr Partner bei lebenserhaltenden Maßnahmen 

Wenn das Herz plötzlich aufhört zu schlagen, sind effektive und kontinuierliche Thoraxkompressionen erforderlich, um den Blutkreislauf solange aufrechtzuerhalten, bis die Herzfunktion des Patienten wiederhergestellt ist.

Durch die Verwendung von LUCAS wird die Qualität der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) standardisiert und Unterbrechungen der Kompressionen werden minimiert.


Mit LUCAS können sich die Retter auf andere lebensrettende Maßnahmen konzentrieren. Es müssen keine Kompromisse mehr zwischen der Sicherheit der Retter und der Aufrechterhaltung des Kreislaufs des Patienten eingegangen werden, z. B. beim Transport des Patienten vor Ort, zwischen Krankenhausabteilungen oder im Rettungswagen.

HLW in einem fahrenden Rettungswagen

Dauer 0:40

Sicherheitsaspekte bei manueller HLW unangeschnallt in einem Rettungswagen und einer Kollision bei 30 km/h (18 Meilen pro Stunde).

Erhöhte Chancen für gute Ergebnisse

Im Herzkatheterlabor können nunmehr in der interventionellen Kardiologie Angiographien und Angioplastien an Patienten mit Herzstillstand durchgeführt werden, weil LUCAS den Blutkreislauf des Patienten aufrechterhält und erforderliche lebensrettende Behandlungen der Koronararterien ermöglicht. Dank LUCAS können eine Reihe von lebensrettenden Behandlungen durchgeführt werden; das Gerät kann auch als Überbrückung zu anderen Kreislaufunterstützungsmethoden wie z. B. ECMO dienen.


LUCAS erhält den Blutfluss aufrecht und ermöglicht gleichzeitig eine Angiographie/-plastie

Mit freundlicher Genehmigung von Dr. G K Olivecrona, Abteilung Interventionelle Kardiologie Universitätsklinikum Lund, Lund, Schweden

Wissenschaftliche Grundlage. Vertrauen in Erfahrung

LUCAS sorgt für effektive und kontinuierliche Thoraxkompressionen gemäß den Richtlinien für die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW).

>100 pro Minute

>5 cm Tiefe

50/50 Kompressions-/
Dekompressionszyklus

Volle Thoraxentlastung

Effektive und ununterbrochene HLW verbessert die Chancen des Patienten für einen guten Ausgang. Es hat sich gezeigt, dass LUCAS die Hämodynamik verbessert und dank seiner Benutzerfreundlichkeit und seines Beitrags zur Verbesserung der Einsatzwirksamkeit gerne eingesetzt wird.

 Über 200 Veröffentlichungen aus verschiedenen Teilen der Welt bescheinigen die praktischen und klinischen Vorteile der Verwendung von LUCAS. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Überblick über die wichtigsten Referenzen (auf Englisch).

LUCAS wird sowohl in den AHA- als auch den ERC- Leitlinien als nützliches Instrument in Situationen anerkannt, in denen manuelle HLW nur schwer effektiv oder sicher ausgeführt werden kann, sowie während einer PTCA (AHA-Klasse IIb Empfehlung).

LUCAS ist problemlos mit sich zu führen und leicht im Umgang; die Anwendung am Patienten erfordert eine Unterbrechung der manuellen Kompressionen von weniger als 20 Sekunden.

Weitere technische Angaben entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung.

LUCAS HLW

LUCAS-Training

In unserem Online-LUCAS-Trainingcenter zu Schulungs- und Auffrischungszwecken
können Sie lesen, hören und sehen, wie das LUCAS-Thoraxkompressions-System eingesetzt wird.

Sie werden ermutigt, Auffrischungsschulungen mindestens einmal pro Jahr zu machen.


Bitte wählen Sie unten lhr LUCAS Gerät aus

Kontaktinformationen

Wenden Sie sich bei Fragen zu diesem Produkt oder zu dessen Betrieb bitte
an Ihren Physio-Control- oder Stryker-Vertreter vor Ort oder an den Hersteller Jolife.

LUCAS wird von Jolife AB in Lund, Schweden, entwickelt und hergestellt.